Blue Flower

 

 

Generalversammlung

 

Ein Verein mit soliden Wurzeln
Erfolg der Jugendarbeit bestätigt Konzept  – Reibungslose Neuwahlen durchgeführt

Ringelai. Ich bin richtig stolz auf meinen Verein, so begann 1.Vorstand Karl Hernitschek nach der Begrüßung und dem Totengedenken mit seinem Bericht. Was der Turn- und Sportverein Ringelai auf die Beine gestellt hat um sein 50-jähriges Bestehen zu feiern ist beachtlich. Alle Mitglieder und Sparten haben ein großes Lob verdient. Dieser Einsatz hat sich auch gelohnt, wie später im Kassenbericht zu sehen sein wird.  Desweiteren begrüßte Hernitschek die früheren Vorsitzenden Josef Scherer, Hans Szariak, Michael Kapfenberger, die Ehrenvorstände Manfred Eibl sen. und Rudi Wagner sowie Ehrenmitglied Werner Koller. Außerdem ging Hernitschek auf die Sportplatzsanierung und die Energetische Sanierung des Sportheims ein. Auch hier wurde viel Eigenleistung durch die TSV Mitglieder erbracht. Vor allem beim „Rentnerteam“ um Xaver Liebl, Bernahrd Brandl und Karl Wagner bedankte sich Herntischek recht herzlich für ihren Einsatz. Durch diesen Einsatz wurden viele Kosten gespart, so liegen wir voll im Budget und die weiteren Maßnahmen zur Warmwasserbereitung können durchgeführt werden. Die eingesetzten Mittel belaufen sich nach Abzug der Förderung durch den Bayerischen Landessportverband, die Gemeinde und den Landkreis auf ca. 20.000 €.  Der 520 Mitglieder starke TSV ist derzeit für 118 Kinder und 50 Jugendliche die sportliche Heimat berichtete Jugendleiter Bernhard Brandl. Sie werden in 4 Sparten von 8 Trainern und Übungsleitern betreut. Durch den TSV werden die Sparten Fussball, Tischtennis, Kinderturnen und Tanzen angeboten. Die Sparte Jugendfußball arbeitet seit nunmehr vier Jahren mit den Nachbarvereinen Kumreut, Röhrnbach, Perlesreut und Fürsteneck zusammen. Im Damenbereich mit dem TV Freyung. Diese sechs Vereine unterhalten zusammen in der Saison 2016/2017 zehn Jugendmannschaften im Rahmen von Spielgemeinschaften.  Im Sommer wurde durch die Jugendabteilung des TSV ein Schnuppertraining für 4-8 jährige abgehalten. Ziel ist es wieder eine F-Jugend für den Spielbetrieb aufzubauen. Unter der Leitung von Günter Einberger sind derzeit 6-8 Mädchen und Buben im wöchentlichen Training.  Im Mai wurde ein zweitägiger Ausflug nach Straßwalchen und Seewalchen in den Erlebnispark Fantasiana und einen Klettergarten für die gesamte Jugendabteilung organisiert. Desweiteren wurde eine Halloweenparty für die Kinder und Eltern im Sportheim veranstaltet, die auch sehr gut besucht war.  Zum Saisonabschluss der C-Jugend wurde die Go-Kartbahn in Buch besucht. Die Sparte Tischtennis stellt derzeit keine Jugendmannschaft im Spielbetrieb, bietet jedoch ein Training für Jungendliche und Kinder an.  Das Angebot wird regelmäßig von bis zu fünf Jungendlichen angenommen, diese sollen so an den Punktspielbetrieb herangeführt werden.  Die Sparte Kinderturnen wird geleitet von Mathias Skotzek und Doris Stadler und besteht aus ca. 35 Kindern, teils sogar aus Perlesreut und Hohenau. Davon nehmen ca. 20 Kinder regelmäßig an den Übungsstunden teil.  In der Regel werden die Übungsstunden in der Halle abgehalten. Eine Stunde beginnt mit einem Bewegungslied und danach werden manchmal gemeinsam mit den Eltern Übungen durchgeführt.  Die Tanzmäuse haben in den letzten beiden Jahren keine Tore geschossen, keine Trikots gekauft und auch keine Tabellenplätze belegt. Aber es wurde fleißig getanzt und geprobt. Die Aufteilung in drei Altersgruppen besteht weiterhin. Die kleinesten mit dem Namen „Minis“ unter der Leitung von Julia Grantner, sowie die „Kids“ und „Teenies“ unter der Leitung von Lisa Tiefenböck. Aktuell sind 48 Kinder bei der Sparte Tanzen aktiv. Bereits seit einem Jahr wird für die „Nacht des Tanzes“ geplant und organisiert. Am 05. November 2016 findet in der Mehrzweckhalle Perlesreut die mittlerweile 3. Nacht des Tanzes statt, mit dem Titel „Eine wunderbare Begegnung“. Mit der Unterstützung von Christiane Grapentin wurde eine Geschichte eines kleinen Mädchens im Rollstuhl verfasst. Diese Geschichte wird tänzerisch im ersten Teil der Veranstaltung von den Tanzgruppen aus Ringelai, Perlesreut und Schönbrunn am Lusen dargestellt. Der zweite Teil der Veranstaltung bietet ein vielfältiges Programm an Tänzen, Tänzerinnen und Tanzgruppen aus der Region. Der Eintritt für diese Veranstaltung ist frei. Beginn ist um 19:00 Uhr, Einlass um 18:30 Uhr. Die Tanzgruppe Ringelai freut sich natürlich auch auf zahlreichen Besuch aus Ringelai. AH Spartenleiter Christian Bauer informierte über die Spiele und Aktivitäten der Aktiven Herren. Hierbei bemängelte er, dass immer mehr der gesellschaftliche Teil und nicht der Sport im Vordergrund steht.  Wenn die Entwicklung so weitergeht, wird bald kein Spielbetrieb mehr stattfinden können. Über die sportliche Situation der 1. Mannschaft berichtete Trainer Simon Pittner. Der Erhalt der Klasse war letztes Jahr ein großer Schritt in dieser schwierigen Zeit. Nun will man sich neu formieren um in der oberen Tabellenhälfte die Saison abzuschließen.  Über das Damenturnen berichtete Spartenleiterin Katrin Kanert. Das Damenturnen ist immer gut besucht und durch Übungsleiterin Gertraud Fischer auch anspruchsvoll und abwechslungsreich.  In diesem Jahr wurde auch das Seniorenturnen 50+ ins Leben gerufen.  Auch hier gibt es viele Teilnehmer.  Bei der Sparte Tischtennis berichtete Spartenleiter Roland Aigner über die Mannschaften im Spielbetrieb und den Aufbau einer Jugendmannschaft. Ludwig Lankl als Präsident der Wolfsteiner Kickers, die auch als Sparte dem TSV angehören, lobte Karl Herntischek und sein Team für ihren Einsatz zum Wohl des TSV Ringelai und somit auch zum Wohl der Wolfsteiner Kickers.  Kassier Johannes Reihofer legte die von Josef Freund und Thomas Graßl geprüften Finanzen offen. Die Entlastung wurde einstimmig erteilt.  Als nächster Punkt standen Neuwahlen auf der Agenda. Hier gab es keine großen Veränderungen.  Als 1. Vorsitzender wurde wieder Karl Hernitschek und als seine Stellvertreter Manfred Eibl jun. und Katrin Kanert gewählt. Den Posten des Schriftführers wird weiterhin Anderas Rückert übernehmen. In das Amt des Jugendleiters wurde wieder Bernhard Brandl gewählt.  Der Posten des Kassiers musste neu besetzt werden, da der bisherige Kassier Johannes Reihofer das Amt aus familienpolitischen Gründen nicht mehr ausüben kann.  Hier stellte sich Martina Petzi zur Verfügung und wurde ohne Gegenstimme in das Amt des Kassiers gewählt. Buchhalterisch wird sie von Marco Pauli unterstützt.  Geehrt wurden für 10 Jahre Mitgliedschaft Nico Ratzisberger, Lukas Lentner, Alexander Krenn, Sarah Hernitschek, Sophia Guarino, Max Geier, Daniel Eichinger, Paul Hernitschek, Sarah Eibl, Annette Eichinger, Elena Eckerl, Johann Friedl, Tomas Rosic, Jonas Krizko un Patrick Hödl. Seit 20 Jahren sind Daniel Rother,  Johann Pecho, Roman Dick, Axel Scherzer, Daniel Pauli, Stefan Aufschläger, Johannes Späth und Michael Pinker ein Aktivposten, seit 30 Jahren halten Franz Obermüller, Gerda Maurer und Erwin Pauli dem Verein die Treue, seit 35 Jahren Johann Eiler Thomas Lentner und Manfred Eibl jun. Bereits 40 Jahre sind Robert Tietze, Andi Ned und Richard Maurer beim Verein und Heinrich Lankl hält dem TSV 50 Jahre lang die Treue. Urkunden und Treuenadeln wurden durch Vorstand Karl Hernitschek und seine Stellvertreter verliehen.  –jre

Fotos Reihofer

BU:  2. Vorstand Manfred Eibl jun., (v.l.) Bürgermeister Max Köberl, 3. Vorstand Katrin Kanert und 1. Vorstand Karl Hernitschek dankten den Geehrten für die Treue zum TSV Ringelai.

BU: Die neue Vorstandschaft v.l.  Jugendleiter Bernhard Brandl, Kassier Martina Petzi, 1. Vorstand Karl Hernitschek, 3. Vorstand und Eventmanagerin Katrin Kanert, 2. Vorstand Manfred Eibl jun., und Schriftführer Andreas Rückert